Archiv für den Monat: April 2016

Von der Kemnade zum Baldeneysee & zurück

Vor zwei Wochen waren wir beide wieder unterwegs, mein Kumpel und ich. Eine schöne, flache Strecke für zwei nette ältere Herren von insgesamt gut 70 Km. Allerdings muss ich gestehen, das davon zumindest für meine Wenigkeit gefühlte 20 Km zuviel waren, was sehr wahrscheinlich mit meinem alten, wenig komfortablen und brettharten Stahl-Crosser zu tun hat. Der fährt sich auf kurzen Wegen wunderbar, ist halt leider kein ausgesprochener Tourer.

Haus-Kemnade_Baldeney-See_160410_TOPO

Der Link zu den GPX-Daten:
GPSies - Von der Kemnade zum Baldeney-See und zurück

Dennoch war es eine wunderschöne Tour, ich mag die Ruhr, diesen etwas träge wirkenden, Geschichts-trächtigen Fluss, der für die Sinne so viel zu bieten hat. Start war das Haus Kemnade nahe des Stauwehres des Kemnader Sees. An der Stelle möchte ich meinem Kumpel mal lobend erwähnen, für sein endlos geduldiges Naturell ;) Der meine ständigen Stop`s zwecks Bilder machen so tapfer ertragen kann. Das geht noch lange nicht mit jedem.

IMG_6943 IMG_6946

Das Wetter präsentiert sich am Morgen noch eher durchwachsen, aber trocken.

IMG_6949

Rabenvögel außerhalb der Reichweite meiner Kleinen.

IMG_6950

Wildgänse allerorten, in bester Paarungs-Laune.

IMG_6982 IMG_6979

IMG_7009

IMG_6964

Der Weg führt auch ein Stück weit weg vom Wasser, vorbei an leuchtenden Feldern.

IMG_6955

Spuren des Bergbaus…

IMG_6957 IMG_6958

Immer wieder Wasser.

IMG_6965

IMG_6967

Das Wetter bessert sich.

IMG_6995

Industrie-Relikte.

IMG_6991

Auch ein Vogel…

IMG_6996

Badetag.

IMG_6988

Für die hier auch.

IMG_6969

Eine alte Brücke und ihre Bewohner.

IMG_6998 IMG_7004

Einladend.

IMG_7010

Ein Reststück der alten Treidel-Pfade längs der Ruhr. Nichts für mich mit relativ schmalen Reifen, 5 Bar Druck und Null Federung.

IMG_6993

Die Ruhr hat sehr viel Platz, Auwälder sorgen für Flutraum.

IMG_7031

Am Baldeney-See.

IMG_7018 IMG_7016

IMG_7014

IMG_7027

An dem kam ich nicht vorbei.

IMG_7021

Ein Werbeträger.
Vintage, Retro, Old School oder einfach nur Schrott.

IMG_7035 IMG_7036

Ein sehr ausgefüllter, schöner Tag neigt sich zu Ende.

IMG_7045

*

Vom Teufel auf meiner Schulter

Vor gut einer Woche waren wir Gäste bei der Hochzeit eines Anverwandten. Dummerweise war ich genau zu dieser Zeit grippig, jedenfalls stark erkältet. Am Donnerstag reisten wir an, des Abends sitzen wir in einer, in der Pizzeria des Dorfes, in dem wir untergebracht waren. Mein Zustand lässt sehr zu wünschen übrig. Jemand schiebt mit zwei Tabletten herüber, französische Paracetamol. Hier sei erwähnt, ich nehme normalerweise keine Schmerzmittel, damit ich mitbekomme, was mit mir los ist. Heute mache ich eine Ausnahme, angesichts des zu erwartenden Stress. So werden die 1000mg mit Wasser herunter gespült.

Ich verabschiede mich vorzeitig und ziehe mich in die Unterkunft zurück. Die Tür muss ich auflassen, derweil wir nur einen Schlüssel haben und die Liebste sonst nicht herein kommt. Schnell komme ich in den Schlaf. Stunden später werde ich wach und wundere mich, das die Liebste neben mir liegt. Nichts habe ich gehört, was total untypisch ist, derweil ich normalerweise einen sehr leichten Schlaf habe, nicht gut durchschlafe und öfter wach werde.

Auf meiner Schulter sitzt ein kleiner Teufel. Sofort fängt der an zu flüstern:
Siehst du, geht doch mit dem schlafen. Da gibt es noch ganz andere Sachen…

Mit dem kleinen Kerl habe ich mich insofern arrangiert, das ich ihn hinnehme und ihn nicht mehr verhauen möchte. Nützt auch nichts, der taucht nur kurz ab, um sich kurz darauf in alter Frische wieder zu melden. Also darf er dort sitzen bleiben, da er ja nun mal offensichtlich zu mir gehört, hartnäckig, wie er ist. Was nicht zwangsläufig heißt, das ich auf ihn höre. Er versucht es immer wieder, und er macht das ziemlich gut:

Komm`schon, gib`s doch zu. Du hast doch damals nur so dreingehauen, weil Du emotional so dermaßen durchgeknallt warst. JETZT ist das doch alles anders, nun kannst Du doch mal gesittet und in Maßen…

Meinen Einwand, eventuell auch so durchgeknallt gewesen zu sein, weil ich so dermaßen konsumiert habe, lässt er nicht gelten. Stattdessen wuchert er mit seinen unschlagbaren Argumenten:

Na ja. Wie auch immer. Aber ICH bin auf jeden Fall SCHNELLER als Du mit deiner ganzen so genannten Spiritualität, mit deinem kippeligen Glauben an deine höhere Macht. Und wirkungsvoller, hihi. So schnell, wie meine Rezepte wirken, hilft dir kein Gebet. Garantiert!

Der kleine Arsch weiß schon ziemlich gut zu argumentieren.

Kannst Du dich noch erinnern? Den feinen Kokon, den Du um dich herum hattest. Die Welt war dort, wo sie hingehört, nämlich draußen, außerhalb von Dir. Hast sie sehr angenehm nur wie durch Watte wahrgenommen. Böse Welt! Und wie dünnhäutig Du heute manchmal sein kannst. Wie gesagt, da gibt es noch ganz andere Sachen…früher hattest Du außerdem auch nicht solche Gewissensbisse, wenn Du dich mal so richtig schön Scheiße benommen hast. Warst gut aufgehoben in deinem Elfenbeinturm!

Spätestens jetzt erinnere ich ihn an den Preis, den ich zu zahlen habe, beim befolgen seiner tollen Ratschläge. Unfreiheit und Abhängigkeit. Verlust meiner Würde und Selbstachtung. Ruin von Körper, Geist und Seele. Ich erkläre ihm, das seine Teilwahrheiten mich nicht mehr blenden können, weil ich schlicht nicht mehr bereit bin, den Preis zu entrichten. Dann schweigt mein Mitreisender erst einmal, bis zum nächsten mal. Es ist eine Entscheidung. Meine Entscheidung, nur für heute. Es nimmt kein Ende, einmal süchtig. immer süchtig. Die Stoffe sind frei austauschbar, das Prinzip dahinter stets dasselbe.

Heilung ist unmöglich, Stillstand lebbar.

teufel-deluxe-set--104540-devil-deluxe-make-up-kit-teulfe-deluxe-set

*

 

 

Lindau

Wieder einmal treibt mich eine Familienfeier um, dieses Mal an den Bodensee, nach Lindau. Der Anlass ist eine Deutsch/Armenisch – türkische Hochzeit, für mich einmal mehr der lebende Beweis, das teils sehr verschiedene und einander nicht immer wohlgesonnene Kulturen gut miteinander auskommen können, wenn sie nur wollen.

Das “Protokoll” lässt uns aber genügend Zeit, einen kleinen Eindruck dieses alten Städtchens am östlichen Bodensee-Ende zu gewinnen. Die Anreise war etwas holperig, es gibt vom Tal der Wupper im tiefen Westen keine direkte Verbindung dorthin, zig verschiedene Autobahnen, kombiniert mit Landstraßen sind zwar eindrucksvoll, aber zeitfressend. Die letzten 50 Kilometer vor Lindau überholen mich permanent PS-Schleudern, keine unter 30000€. Willkommen im vor Geld stinkenden Drei-Länder-Eck. Ein kleine Überraschung dann vor Ort, einem kleinen Dorf nahe Lindau: Kein Netz, und das im D1-Netz. Willkommen in der Schweiz, steht auf meinem Schirm. Ja dann, Danke. Wenigstens gibt es WLAN in der Unterkunft.

Dörflich eben.

IMG_6848

Am Samstag dann gibt es besagte freie Zeit und wir machen uns auf die Socken. Lindau-Insel anschauen und eine Rundfahrt auf dem See ergibt sich auch. Diese ist allerdings, was Bilder angeht, wenig fruchtbar, derweil die Sonne sich zwar hervor traut, aber es nicht schafft, den zähen Dunst zu vertreiben.

IMG_6895

IMG_6897

IMG_6900

Am Ende der Runde wird die Sicht etwas besser.

IMG_6905

IMG_6937

Glückstreffer…

IMG_6932

Lindau-Insel, eine sehr niedliche, kleine Altstadt mit schönen, alten Häusern, engen Gassen und sehr viel südlichem Flair.

IMG_6940

IMG_6878

IMG_6908 IMG_6909

IMG_6919 IMG_6926

IMG_6918

IMG_6929 IMG_6927

Dunkle Ecken…

IMG_6942

IMG_6862 IMG_6874

IMG_6925

Botschaften in Kreide…

IMG_6938

Mammuts…

IMG_6873

Wir sind in Deutschland…

IMG_6920

Allerdings:

IMG_6868

Sehr gerne hier:

IMG_6881

IMG_6883

IMG_6885

IMG_6886 IMG_6884

Markt…

IMG_6888

IMG_6915

IMG_6917

Mein Favorit heute…

IMG_6916

Frecher Vogel…

IMG_6871

Die Natur ist der des Westens locker 10 Tage im voraus…

IMG_6906

Wovon hier noch nicht viel zu sehen ist.

IMG_6892

Der könnte auch in jeder anderen Stadt gefunden werden, aber dennoch…

IMG_6875

Oster-Nachlese auch hier.

IMG_6876

Unser Aufwärm-Cafe nach der verfrorenen Schiffstour.

IMG_6930

Letzte Bilder.

IMG_6877

IMG_6924 IMG_6911

IMG_6914

IMG_6865

*