Geduld

Wir haben ihnen früher Geschichten vorgelesen. Viele Geschichten, regelmäßig, damals, als sie noch klein waren und nicht selbst lesen konnten. Manche Geschichten immer und immer wieder, die sogenannten Lieblings-Geschichten. Wochen oder gar Monate lang. Selbst, als uns die Stories zum Halse heraus hingen, taten wir ihnen den Gefallen.

So gesehen haben wir uns einen Bonus erarbeitet. Für später. Wenn wir wieder die gleichen Geschichten erzählen, von mancher Endlos-Schleife in unseren Köpfen produziert. Nur dienen diese Geschichten dann nicht zu ihrer Unterhaltung, sondern eher zu unserer Erleichterung. Für diesen Fall der Fälle wünsche ich unseren Kindern dieselbe Geduld mit uns, die wir einst mit ihnen hatten. Das sie im ungünstigsten Fall dann wie damals irgendwann friedlich einschlafen und nicht Augen-verdrehend das Weite suchen.

~

5 Gedanken zu „Geduld

  1. Bisou

    Irgendwie tue ich mich immer schwer mit Aussagen wie diese.

    Klar wünsche ich mir dann auch geduldige Kinder, aber wenn ich realistisch bin, warum sollten sie dann geduldiger mit mir sein als sie es jetzt sind?

    Und überhaupt, ihre Augen, ihre Kraft und Energie gehört dann meinen Enkel, die natürliche Richtung geht zum Nachwuchs, nicht zu den Erzeugern…

    Antworten
  2. Ralli Beaumonde

    ..es war einmal ein mann, der hatte sieben söhne, und die sieben söhne sprachen: “vater, erzähl uns mal eine geschichte!” da fing der vater an:
    ..es war einmal ein mann, der hatte sieben söhne, und die sieben söhne sprachen: “vater, erzähl uns mal eine geschichte!” da fing der vater an:
    ..es war einmal ein mann, der hatte sieben söhne, und die sieben söhne sprachen: “vater, erzähl uns mal eine geschichte!” da fing der vater an:
    ..es war einmal ein mann, der hatte sieben söhne, und die sieben söhne sprachen: “vater, erzähl uns mal eine geschichte!” da fing der vater an:
    ..es war einmal ein mann, der hatte sieben söhne, und die sieben söhne sprachen: “vater, erzähl uns mal eine geschichte!” da fing der vater an:
    ..es war einmal ein mann, der hatte sieben söhne, und die sieben söhne sprachen: “vater, erzähl uns mal eine geschichte!” da fing der vater an:
    ….
    den clou fand ich als kind lustig.. ;-)

    Antworten
  3. Conchi

    Hallo Reiner,

    eure Kinder können sich wirklich glücklich schätzen, dass ihr so geduldig ward,
    und ihnen immer wieder die gleichen Geschichten vorgelesen habt!! Das ist
    heute nicht mehr selbstverständlich, da wird ein Gerät gestartet, was den Kindern
    die Geschichten erzählt, oder sie sitzen vor dem PC und/ TV bis zum Umfallen.

    Ich wünsche euch auch, dass sie es genauso machen werden, wenn ihr mal nicht
    mehr so könnt, wie ihr gerne möchtet, aber ich hoffe, dass es noch lange dauern
    wird, und du und deine Liebe so lange wie möglich fit und selbstständig bleibt!!

    Einen schönen Tag wünsche ich dir
    und sende dir viele liebe Grüße
    Conchi

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>