Augsburg

Vergangenes Wochenende fand in Augsburg das so genannte deutschsprachige Ländertreffen der anonymen Alkoholiker statt, denen ich mich seit vielen Jahren verbunden fühle. Neben einigen bewegenden Meetings fand ich auch etwas Zeit, mir die Stadt anzuschauen.

Mein erster Eindruck ist frustrierend – das Hostel liegt direkt an einer Großbaustelle. Überhaupt Baustellen – sie sind irgendwie überall und ich frage mich, warum muss man eine Stadt an so vielen Stellen gleichzeitig aufreißen. Je länger ich aber umher laufe, desto besser gefällt mir diese alte, geschichtsträchtige Stadt. Eine Stadt für den zweiten Blick sozusagen und bestimmt wieder eine Perle, wenn die meisten Baugruben mal wieder geschlossen sind.

Das Hostel liegt recht zentral und so mache ich mich überwiegend zu Fuß, aber auch mit der Straßenbahn auf den Weg. Für keine 7 Euro kann man ein zwei-Tages-Ticket erwerben, was mir die Wege zwischen dem Stadt-Zentrum und dem Messe-Gelände leicht macht. Mein erstes Ziel ist der Perlachturm.

IMG_4586

Der Eingang liegt ein wenig versteckt.

IMG_4596  IMG_4597

IMG_4600  IMG_4598

IMG_4599  IMG_4618

IMG_4602

Unten am Eingang steht auf einem Schild etwas von Eintritt, aber es gibt niemanden, der mir Geld abnimmt, was mich wundert. Dafür gibt es dann fast am Ziel ganz oben plötzlich einen kleinen Holz-Verschlag als Kassenhäuschen, wo mich eine freundliche junge Dame um den Obolus erleichtert und mich auf die Uhrzeit hinweist, so kurz vor 11 eben, es gäbe gleich den Glockenschlag zur Stunde und anschließend Glockenspiel – es könnte also etwas lauter werden. Freundlich bedanke ich mich und antworte, das ich mich schon darauf einrichten werde. Was dann allerdings ein paar Minuten später über mich herein bricht, darauf kann man sich nicht wirklich einrichten. Die Glocken sind nur einen halben Meter über meinem Kopf…

IMG_4612

Die Aussicht kann man auch leicht taub genießen…

IMG_4606 IMG_4609

IMG_4608 IMG_4611

Das Stadt-Zentrum…

IMG_4584 IMG_4585

IMG_4590 IMG_4622

IMG_4619 IMG_4626

IMG_4635 IMG_4642

IMG_4641 IMG_4640

Das Schaezlerpalais..

IMG_4671 IMG_4673

IMG_4676

IMG_4677 IMG_4674

Straßen-Pflaster aus Holz…

IMG_4683

Sankt Ulrich und Sankt Afra

IMG_4638

IMG_4643 IMG_4645

IMG_4650

IMG_4651

IMG_4653

IMG_4656

 Die Krypta…

IMG_4659

IMG_4666 IMG_4664

IMG_4661 IMG_4660

Wieder draußen, abseits der Hauptstraße.

IMG_4703 IMG_4714

IMG_4689

Sehr gern hätte ich mir noch die Fuggerei angeschaut, die älteste, bestehende Sozial-Siedlung der Welt, aber leider war meine Zeit sehr begrenzt, derweil ich unbedingt noch zur Augsburger Puppenkiste wollte, Souvenirs müssen schließlich auch sein. Das Marionetten-Theater liegt am roten Tor in der Altstadt, ein sehr schönes Viertel mit liebevoll hergerichteten, alten Häusern und kleinen Läden.

IMG_4716

IMG_4702 IMG_4715

IMG_4717

IMG_4718

IMG_4719 IMG_4721

IMG_4690 IMG_4692

IMG_4712

IMG_4711

IMG_4693  IMG_4695

IMG_4694 IMG_4697

IMG_4723

Abends…die Stadt ist dezent beleuchtet.

IMG_4736 IMG_4726

IMG_4727 IMG_4729

IMG_4724

Den Samstag Abend schließe ich mit Freunden in einem der zahlreichen Straßen-Cafe`s. Viele junge Menschen, wohl der Uni wegen hier, prägen das Stadtbild. Leider ist die Zeit schon um, am nächsten Tag fahren wir heim, aber ein etwas ausführlicher Besuch später mal ist nicht unwahrscheinlich.

IMG_4739

6 Gedanken zu „Augsburg

  1. Uschi

    Hallo Reiner,

    das ist ein ganz toller Bericht über deinen Besuch in Augsburg und ich habe mich jetzt (auf den 2.Blick), erst mal durch deine ganzen Bilder und die Links geklickt.

    Sehr interessant kann ich nur sagen und da ich Augsburg auch nur vom *Hören/Sagen kenne,
    gefiel mir besonders die Geschichte zur Fuggerei….
    und wenn ich dann sowas finde, will ich immer gleich mehr erfahren ;)

    Habe auch noch eine interessante Seite dazu gefunden:
    http://www.fugger.de/singleview/article/seit-500-jahren-einzigartig-auf-der-welt/1.html

    *Boooooar habe ich ganz laut gesagt, als ich das von den Glocken auf dem Perlachturm las !!!

    Das Programm eures Treffens hat mich auch irgendwie gefesselt
    und beeindruckt und ich kann mir vorstellen, das es da bewegende Momente gab.

    Ich danke dir für den schönen Stadtrundgang, die romantische Abend Kulisse und die schönen Fotos dazu.

    Ein erholsames Wochenende
    und einen lieben Gruß

    Uschi

    Antworten
    1. Reiner

      Danke, Uschi!

      Weißt Du, was ich an dir unter anderen besonders schätze?
      Deine Gabe, dich zu BEGEISTERN. Können nicht viele Menschen solcher Art :)

      Der Link verbirgt schöne Bilder, beim nächsten Besuch schaue ich dort auf jeden Fall mal vorbei.

      Antworten
  2. Ananda

    Schön :)
    Danke schön für “was zum gucken”.
    … das mit den Glocken ist ja echt heftig….
    Auch ich liebe Türme und wenn es irgendwo einen gibt, muss ich drauf steigen und kann überhaupt nicht verstehen, wie Menschen auf einen Turm NICHT drauf steigen können (von denen, die es nicht können natürlich abgesehen)
    Das war ganz extrem, als ich beim ersten Mal mit einer Reisegruppe auf Rügen war und wir bei der Inselrundfahrt zu dem (schon mehrmals erwähnten ;) Leuchtturm am Kap Arkona kamen.
    Für mich gar keine Frage – DIE Attraktion des Tages – Ich guck mich um – Wie? Nicht? Nein? Keiner?
    “Na ja”, meinte die Reiseleiterin, “Sie sind ja gut zu Fuß, wir gehen jetzt da und dort lang und sie holen uns sicherlich ohne Probleme wieder ein…”
    Und was war ich dann froh, als ich alleine und ohne quasselnde Meute um mich rum dort oben stand :-) !!!

    Antworten
    1. Reiner

      Das hat was, allein auf so einem Turm, ja.
      Die ersten paar Minuten war ich dort oben auch allein…
      Wie klein die Welt aus solcher Höhe ausschaut.

      Wenn es dich mal in die Berge hier verschlägt:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Toelleturm
      Sehr schöner Fernblick, wenn nicht gerade wieder alles im Dunst liegt.

      Antworten
  3. Bisou

    Das Spiel von Licht und Perspektive im Turm, der Blick durchs Eisengitter, die Treppenschlucht mit der gekonnt plazierten Laterne, der Garten “über Eck” und der Winkel auf die Stühle, das Tor, die dunkle Passage oder Norberts Blumenladen… es ist immer wieder ein Genuss deinem Blickwinkel folgen zu dürfen.

    Danke dafür.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>